Transfersiebdruck: Transfer durch Trägerfolie

Flexible Druckmethode mit vielen Details auch für schwer zugängliche Stellen



Beim Transfersiebdruck, auch Siebdrucktransfer genannt, wird das Logo mittels einer oder mehrerer Farben nach und nach auf eine Trägerfolie bzw. einen Transferbogen gedruckt. Wenn das Logo gedruckt ist, wird als letzter Arbeitsschritt ein Heißkleber in den Konturen des Logos aufgedruckt. Je nach Größe des Logos, können dabei viele Logos auf einen Transferbogen gedruckt werden. Das bzw. die Logos werden dann grob ausgeschnitten und mittels einer Heißpresse auf die Textilien aufgebracht. Der Vorteil von Transferdruck im Gegensatz zum Siebdruck ist, dass Farbverläufe und Details präzise wiedergegeben werden können, weil feinere Siebe verwendet werden können. Außerdem können Textilien an Positionen bedruckt werden, die üblicherweise schwer zugänglich sind oder mit einem Siebdruckautomaten nicht erreicht werden können. Zudem ist eine (große und damit preiswerte) Vorproduktion der Logos möglich, die dann bei Bedarf bzw. auf Abruf in kleineren Stückzahlen aufgepresst werden können. Insgesamt ist der Arbeitsaufwand im Vergleich zum Siebdruck aber erheblich höher, sodass die Kosten auch höher sind.

Die Vorteile:
• große Farbauswahl nach HKS oder Pantone
• für kleine bis große Stückzahlen geeignet
• hohe Auflösung und Vorproduktion möglich
• für fast alle Materialien und Positionierungen geeignet

Transferdruck
Pfeil Präzise Details
Transferdruck
Pfeil Viele Positionen möglich

Die Textilien werden mit farbintensiven ggf. vorproduzierten Logos mittels Heißpresse bedruckt.



Beim hellen Druck auf dunklen Textilien und umgekehrt muss zusätzlich mit einem so genannten Weißvorleger gearbeitet werden, damit die Farben decken bzw. die Textilfarbe nicht durchscheint. Daher ist ein Film, ein Sieb und eine Druckfarbe mehr zu rechen; dafür können meist mehrere Logos auf einen Transferbogen bedruckt werden. Als letzter Schritt wird ein Heißkleber auf die "Unterseite" gedruckt, auch hierfür ist ein weiterer Film, ein Sieb und eine Druckfarbe mehr zu rechnen. Der Heißkleber wird speziell auf den Stoff abgestimmt, um eine optimale Haltbarkeit zu gewährleisten. Dadurch ist dieses Druckverfahren für gängige Stoffe wie Baumwolle (zum Beispiel T-Shirts, Polo-Shirts und Hemden) aber auch für heikle Textilien aus Polyester (wie Softshell-Jacken, Taschen, Fussball-Trikots, Sweatshirts uvm.) oder Nylon (wie Regenjacken oder Taschen) geeignet. Die so "gedruckten" Transferlogos zeichnen sich durch Hohe Deckkraft und sehr gute Waschbeständigkeit aus.

Insbesondere sind sie das geeignete Druckverfahren, wenn das Logo an schwer zugänglichen Stellen, etwa an einer Kapuze, am Arm, einer Tasche oder Naht angebracht werden soll. An diese Stellen kann man weder mit einer Siebdruckmaschine und meist auch nicht mit einer Stickmaschine arbeiten. Es sind also gegenüber dem Textilsiebdruckverfahren Motivplatzierungen auch an schwer erreichbaren Positionen möglich. Und last but not least können die Logos vorproduziert werden. Da für jeden Druck und pro Farbe Filme und Siebe erstellt werden müssen, sind die Vorkosten beim Transfersiebdruck relativ hoch. Daher kann in großen Mengen und damit wiederum preiswerter vorproduziert werden; die Textilien werden dann (ggfls. auf Abruf) in kleinen bis mittleren Stückzahlen mittels Heißpresse bedruckt. So sind auch Einzelbestellungen möglich, die kurzfristig hergestellt werden können. Bitte sprechen Sie uns an, ob dieses Druckverfahren für Ihre Anforderungen geeignet ist.

Sublimationsdruck

Transferdruck

Sie erreichen uns per E-Mail: info@gidutex.de, Telefon: +49 (0)2151-5690800 oder nutzen Sie unser Anfrage-Formular. Oder stöbern Sie nach weiteren Textilien.

Support Chat
textilien besticken textilwaren besticken textilwaren besticken textilwaren besticken textilwaren besticken Textil Stickerei
polo besticken caps besticken
Angebot fleece lasern ----------
Warum Kaufen – Leasing ist so einfach!
Leasing
Dieses Motto gilt ab sofort auch bei uns: Bei allen Aufträgen über € 3.500,- netto Auftragswert können Sie bedruckte und/oder bestickte Textilien sowie Sonderanfertigung auch leasen. [mehr]
hemden besticken
caps besticken Textildruck